Carsharing und seine Fallstricke

Aufgepasst!

Gut für die Umwelt
Carsharing ist nicht nur eine bequeme Sache für Gelegenheitsfahrer. Auch für die Umwelt und für Ihre Kasse ist es besser, wenn nicht jeder ein eigenes Auto besitzt.

Vorsicht bei der Nutzung von Car sharing Angeboten.
Wie noows.de berichtet, sollten Sie in jedem Fall das Kleingedruckte genau lesen. So ist oftmals jeglicher Genuss von Alkohol vollständig untersagt. Auch die gesetzlich zugelassenen 0,5 Promille sind nicht erlaubt. Kennen Sie diese Klausel nicht, riskieren Sie den Versicherungsschutz und eine Vertragsstrafe.

Aber das ist nicht alles.
Es sind durchaus weitere Fallstricke üblich: Nur der Nutzer selbst darf fahren, kein Dritter, die Handynutzung ist untersagt, Küsse während der Fahrt sind nicht erlaubt und vieles mehr.

Was Sie tun sollten.
Auch ohne die Vorgaben von Car Sharing Anbietern sollten wir uns korrekt im Straßenverkehr verhalten. Lesen Sie dennoch aufmerksam, was sie unterschreiben.

Hier der Link zu noows.de -> http://www.noows.de/beim-carsharing-gilt-oft-null-promille-grenze-308483

Newsletter von Jörg Piesker abonnieren


+++ Neuigkeiten +++ Verlosungen +++ Hintergrundinformationen +++

Klicken Sie jetzt auf "Abonnieren", damit Sie wichtige Neuigkeiten per E-Mail erhalten und kein Gewinnspiel verpassen.


Pin It on Pinterest

Share This